Brautkleider in großen Größen: Hochzeitskleider Made-to-Measure

Brautkleider in großen Größen: Hochzeitskleider Made-to-Measure

Du hast endlich „Ja“ gesagt und nun ist der schönste Tag deines Lebens – der Tag der Hochzeit – zum Greifen nah? Entspricht deine kurvige Figur nicht ganz den Traummaßen, gestaltet sich die Suche nach der geeigneten Brautmode für den großen Tag oft schwieriger als gedacht. Wir von YES TO THE DRESS verstehen, wie herausfordernd das Finden von Hochzeitskleidern in großen Größen sein kann und können Abhilfe schaffen: Mit uns finden Bräute, neben Hochzeitskleidern für kleine Frauen und der Umstandsbrautmode für Schwangere auch ihr Brautkleid in Plus Size, das gezielt überflüssige Pfunde verschwinden lässt und weitere Vorzüge bringt. So werden Problemzonen und Pölsterchen an Bauch, Beine und Po ideal kaschiert und der Hochzeitstag wird zu einem unvergesslich schönen und sorgenfreien Tag!

Das Thema Plus Size rückt seit einigen Jahren immer mehr in den Vordergrund, da viele Frauen mehr zu ihrer Figur und ihren Kurven stehen und gerade damit Selbstbewusstsein und Schönheit ausstrahlen. Die Definition von Plus Size variiert je nach Designer, Marke und Label und beginnt bei manchen schon ab einer Größe von 38 bis 42. Wir von YES TO THE DRESS sind der Meinung, dass Frauen jeder Größe atemberaubend schön aussehen dürfen – vor allem am Hochzeitstag! Aus diesem Grund bieten wir die tollsten Hochzeitskleider in unterschiedlichen Schnitten, Stoffen und Farben in 14 verschiedenen Größen an – Made-to-Measure, mit passgenau Maßen deiner Figur, sodass durch die passende Konfektionsgröße alles bestens sitzt und du entspannt vor den Altar treten kannst.

 

Formen und Schnitte

Auch wenn für manch einen Brautkleider sehr ähnlich aussehen, gibt es sie in den unterschiedlichsten Formen und Schnitten und sind so individuell wie Frauen selbst. Einige Frauen mögen es gerne figurbetonter während andere eher auf einen weiten Schnitt setzen. Für die einen muss es weiß sein und andere wiederum schwören auf einen Rose Blush. Das Brautkleid sollte in jedem Fall zur Figur passen und sich an den Körper anschmiegen, egal ob in Konfektionsgröße S oder XXL. Wichtigste Regel ist dabei: Du musst dich in deinem Kleid rundum wohlfühlen!

Gerade als Frau mit Plus Size sind weite Brautkleider besonders geeignet, wenn es darum geht, einige Pfunde oder Problemstellen verschwinden zu lassen und sich in einer schön weiblichen Figur am schönsten Tag des Lebens zu präsentieren. Zu den beliebtesten Formen von Brautmoden gehören unter anderem:

A-Linie:

Die A-Linie verleiht dir eine typisch weiblich kurvige und klassisch schöne Silhouette. Die Betonung liegt auf dem Dekolleté und der Taille. Durch den weiten Schnitt ab der Hüfte abwärts lassen sich durch diesen Schnitt überflüssige Kilos an den Hüften leicht verstecken.

Die A-Linie ist sowohl für kleine als auch große Frauen geeignet und empfiehlt sich besonders für kurvige Frauen mit Übergröße.

Empire-Schnitt:

Dieser Schnitt ist in der Regel bei Schwangeren sehr beliebt, da die Taillennaht weit oben unter der Brust liegt und abwärts in einen fließenden und breiten Rock übergeht. Der Rock lässt sich dabei in kurzer oder bodenlanger Variante auswählen. Letztere ist vor allem für große Frauen hervorragend.

Der Empire-Schnitt setzt den Fokus auf die kurvige Silhouette und lenkt von Problemzonen an Hüfte, Po und Beinen ab, gerade bei Frauen mit Plus Size Größen.

Mermaid-Style:

Der Mermaid-Style ist so geschnitten, dass das Brautkleid eng an Hüfte und Taille anliegt, dabei die gesamte Figur stark betont und ab Kniehöhe weit ausgestellt ist.

Ein Hochzeitskleid in diesem Stil ist eher für große, und athletische Frauen mit schmaler Taille und schlanken Hüften gedacht und weniger für Bräute mit großen Größen zu empfehlen.

Prinzessinnen-Style:

Den Traum vom Prinzessinnenkleid haben viele zukünftige Bräute. Dabei ist das Brautkleid an der Taille enger geschnitten und geht in einen voluminösen Rock über.

Durch den breiten Rock ist diese Form auch für kurvige Frauen mit breiten Hüften und kräftigen Oberschenkeln geeignet, wenn es nicht zu sehr aufträgt.

Boho-Vintage-Style:

Raffinierte Schnittführung für eine feminine Figur mit Spitze, eleganter Transparenz und lockeren Fransenelementen. Durch den leichten Stoff ist ein Brautkleid im Boho-Vintage Style besonders für Hochzeiten im Freien zu empfehlen.

Auch kurvige Frauen müssen nicht auf diesen Traum verzichten, wenn das Kleid nicht zu stark aufträgt.

Fit’n’Flair:

Ein Brautkleid in diesem Stil besteht aus einem enganliegenden Rock, der ab Kniehöhe voluminös ausgestellt ist. Im oberen Bereich liegt das Kleid ebenfalls eng an der Hüfte und der Taille an.

Dadurch ist diese Form eher für Bräute mit schlanker Hüfte und Taille gemacht.

Godet:

Das Godet-Kleid liegt durch eine hautenge Korsage sehr eng an und geht nach unten in einen weit ausgeschnittenen Rock über. Dies sorgt für eine schön weibliche Silhouette und kann kleine Problemzonen an Po oder Beine kaschieren.

In der Regel jedoch ist dieser Style für kurvige Frauen durch die enge Korsage eher nicht zu empfehlen.

Hosenanzug:

Ebenfalls elegant und klassisch: Der Hosenanzug als One Piece, Zweiteiler oder als Anzug – oft mit hohem Bund. Der Vorteil des Hosenanzugs für die Braut ist, dass er die Aufmerksamkeit auf die Körpermitte lenkt.

Für kurvige Frauen mit großen Größen ist der Hosenanzug jedoch meist nicht optimal, da er sehr figurbetont ist und die Silhouette des gesamten Körpers hervorhebt.

Da jede Braut unterschiedlich ist, treffen die obenstehenden Empfehlungen natürlich nicht auf alle zukünftigen Ehefrauen zu. In erster Linie geht es darum, dass du dich als Braut an deinem großen Tag zu 100 Prozent wohlfühlst, mit welchem Schnitt oder welcher Form, ist natürlich deine persönliche Entscheidung. Bei der Wahl des richtigen Styles können aber auch Details gewissen Vorzüge bieten, die die Blicke auf sich ziehen oder schwierige Stellen verdecken können. Dies kann durch eine Schnürung oder Korsage sein, die die Aufmerksamkeit auf eine enge Taille lenkt oder durch Ärmel oder ein Bolero, durch die Problemzonen an Schultern und Oberarmen verdeckt werden können. Möchtest du deine schönen Schultern lieber präsentieren, solltest du ein schulterfreies Hochzeitskleid wählen oder eins mit breiten Trägern, damit der Kontrast zu breiteren Schultern nicht zu groß ausfällt. Unabhängig davon, ob deine Größe XS oder XXL ist, sollte das Braukleid perfekt auf deine Oberweite abgestimmt sein, damit alles gut sitzt und nichts verrutscht.

Die richtige Farbe

Auch als Braut mit molligen Maßen muss man nicht auf die breite Auswahl an Farben für Brautkleider verzichten. In der Regel hast du hier freie Wahl, auch wenn die beliebten Farben von Saison zu Saison variieren. Hier heißt es einfach anprobieren! Bei YES TO THE DRESS sind wunderschöne Brautkleider in großen Größen in folgenden Farben erhältlich:

  • Champagner
  • Nude Skin
  • Weiß
  • Ivory
  • Rose Blush
  • Offwhite

Der richtige Stoff

Bei der Wahl des richtigen Plus Size Brautkleides in Übergröße sollte in Sachen Stoffe einiges beachtet werden. Ein festerer Stoff eignet sich für kurvige Frauen meist besser als transparente und leichte Stoffe, die schnell auftragen. Der Stoff sollte auch matt und schlichter sein, denn glänzende Stoffe heben meist Pölsterchen hervor und sollten deshalb nur als Details verwendet werden. Weitere Details auf den Stoffen deines Traumkleides können Tattooeffekte, Perlenstickereien oder weitere Applikationen sein, die einen letzten Feinschliff bringen und von der kurvigen Figur ablenken.

Bei YES TO THE DRESS bieten wir dir eine breite Auswahl an folgenden Stoffen an:

Organza:

Durchscheinendes Gewebe mit schimmerndem Glanz, dass im Gegensatz zu Tüll etwas fester und schwerer ist. Sollte beim Plus Size Hochzeitskleid nicht zu sehr auftragen.

Perlenstickerei:

Verschiedene Perlenformen, die die mit akribischer Handarbeit und feinem Faden gezogen werden. Macht aus einigen Brautkleidern Unikate. Eignet sich besonders für Details von Plus Size Brautkleidern.

Chiffon:

Leichter, zarter und transparenter Stoff aus Seide, Baumvolle, Kunstfasern und Viskose. Wegen der Transparenz eher ungeeignet für Brautkleider in großen Größen.

Satin:

Glänzende Oberfläche für einen eleganten Look – Satin ist ein echter Klassiker für Hochzeitskleider und hebt bei Plus Size Brautmode Pölsterchen meist hervor.

Spitze

Aufwendige Muster, die für feine und edle Details sorgen. Motive meist floral aber auch geometrisch. Lenken bei Plus Size Kleidern gut von Problemzonen ab.

Tüll:

Glänzende Oberfläche für einen eleganten Look – Satin ist ein echter Klassiker für Hochzeitskleider und hebt bei Plus Size Brautmode Pölsterchen meist hervor.

Unterwäsche & Dekolleté

Sowohl bei schlanken als auch kurvigen Frauen ist die richtige Unterwäsche das A und O. Diese sollte gut und angenehm sitzen, nicht einschnüren und die Silhouette hervorheben. Gerade für Brautkleider etwas molligerer Frauen kann die richtige Shapewear Problemzonen kaschieren und so einige Kilos schwinden lassen. Darüber hinaus sollte die Unterwäsche nicht durch dein Brautkleid hindurchscheinen: Deswegen sollte die Shapewear deinem Hautton entsprechen oder simpel weiß sein. Bei der Anprobe von Brautkleidern solltest du als Braut immer auch an die Unterwäsche denken, die die Passform des Brautkleids leicht beeinflussen kann. Bei YES TO THE DRESS achten wir mit unseren Made-to-Messure Kleidern darauf, dass dein Brautkleid mit Unterwäsche genau auf deine Maße abgestimmt ist und alles passt wie angegossen.

Brautkleid Accessoires

 

Ebenfalls spielt das Dekolleté eine entscheidende Rolle bei Curvy Brautmode. Unter den verschiedenen Ausschnitten wie dem Neckholder, der eher für Frauen mit zierlichen Schultern gemacht ist und dem Carré-Ausschnitt, der die Schultern verbreitet, eignen sich für Hochzeitskleider in großen Größen am besten ein Herz-Dekolleté oder ein V-Ausschnitt. Diese heben deine feminine Seite hervor und verlängern deine Halslinie, was dich schlanker wirken lässt.

Standesamt & Kirche

Wann sollte was getragen werden? Eine Frage, die oft gestellt wird. Wer standesamtlich und kirchlich heiratet, hat die Möglichkeit, unterschiedliche Kleider zu tragen. Dabei solltest du jedoch darauf achten, dass das Kleid fürs Standesamt nicht dein späteres Hochzeitskleid in den Schatten stellt. Es sollte also etwas schlichter und gerne auch farbenfroher sein. Bei der kirchlichen Trauung hingegen solltest du mit deinem traumhaften Hochzeitskleid in Weiß die Blicke der Gäste auf dich ziehen und alle in Erstaunen versetzen. Findet nur eine standesamtliche Trauung statt, kannst du dir überlegen, an diesem unvergesslichen Tag ein klassisches und atemberaubendes Brautkleid zu tragen. Bei beiden Arten von Kleidern lässt sich durch den richtigen Schnitt und die geeignete Form das ein oder andere Pölsterchen verstecken. Deswegen gelten die vorherig genannten Formen und Schnitte auch hier.

5 Tipps für dein perfektes Plus Size Brautkleid

  1. Bevor du dir überhaupt Gedanken über das Hochzeitskleid deiner Träume machst, solltest du dir darüber klar werden, welche Zonen an deinem Körper dich stören bzw. kaschiert werden sollen und welche Bereiche toll sind und hervorgehoben werden sollten. Um das leichter beantworten zu können, solltest du deinen Kleiderschrank öffnen und überlegen, welches Kleidungsstück du sehr gerne trägst und warum. Hast du die Frage beantworten können, kannst du dir Gedanken um die Details deines Curvy Brautkleids machen.
  2. Bei der Anprobe deiner Kleider solltest du offen sein für neue Schnitte und Stile, auch wenn du zunächst der Meinung bist, dass dieser oder jener Schnitt nicht passt. Versuche Neues und finde heraus, ob du dich damit vielleicht wohler fühlst.
  3. Da der Hochzeitstag der schönste und einmaligste Tag des Lebens werden soll, solltest du dir für deinen Anprobetermin ausreichend Zeit einplanen. Entscheide nicht zu voreilig, weil die Zeit drängt – mache lieber einen weiteren Anprobetermin, bei dem du dich durch verschiedene Stile probierst bis du zu 100% weißt, was du möchtest.
  4. Suche dir deine Begleiter zur Anprobe gewählt aus. Sie sollten einfühlsam sein, dir Tipps geben und ebenfalls Geduld und Zeit mitbringen, um dich nicht zusätzlich unter Druck zu setzen. Du solltest dich in der Gegenwart dieser Menschen wohl und geschätzt fühlen. Gleiches gilt auch für die Beraterinnen und Berater im Brautmodegeschäft: Zuwendung und eine ausgiebige Beratung mit viel Zeit sollten hier an erster Stelle stehen.
  5. Sieh von billigen Brautkleidern (in großen Größen) aus dem Internet oder ausländischen Online Shops ab. Spare dir die anschließende Enttäuschung und vermeide einen Fehlkauf, indem du dich persönlich vor Ort für den großen Tag beraten lässt. Dies ist zwar teurer, zahlt sich an deinem Hochzeitstag definitiv aus!

Designer & Kollektionen für Plus Size Brautkleider

Da im Gegensatz zu früher in der Brautmode mittlerweile ein größerer Fokus auf Plus Size und kurvige Frauen gesetzt wurde, ist es nicht mehr nötig, sich in ein zu enges Kleid hinein zu hungern. Auf großen Modeveranstaltungen wie der Bridal Fashion Week, wo viele große Designer wie Vera Wang oder Elie Saab ihre aktuellsten Brautkleidkollektionen vorstellen, wird auch zunehmend das Thema Plus Size umgesetzt.

Auch YES TO THE DRESS bieten dir eine breite Auswahl an Kollektionen von verschiedenen Designern in großen Größen und unterschiedlichen Preisklassen an, die du dir unbedingt anschauen solltest.

Preise für Curvy Brautmode

Die Preise für Plus Size Hochzeitskleider unterscheiden sich in der Regel nicht von denen in „Normalgröße“. Der Preis ist meist abhängig vom Designer, der Kollektion oder deinen individuellen Wünschen als Braut. Traumhafte Hochzeitskleider von bekannten Designern wie Vera Wang kosten bis zu 15.000 Euro. Andered Luxus-Designer wie Elie Saab verkaufen ihre Kleider für bis zu 30.000 Euro. Im „normalen“ Preissegment, wie bei YES TO THE DRESS, kosten Hochzeitskleider (auch in großen Größen) je nach Designer und Aufwand zwischen 399 und 6.500 Euro.

Der perfekte Zeitpunkt fürs Plus Size Brautkleid

Viele Frauen und zukünftige Bräute fragen sich, wann der perfekte Zeitpunkt ist, um sich um den Traum in Weiß zu kümmern. In der Regel beginnen viele frühestens sechs Monate vor dem großen Tag mit der Suche. Einen Fehler, den man vermeiden sollte, ist, ein kleineres Brautkleid zu bestellen und zu versuchen, durch Diäten oder mehr Sport in das Kleid zu passen. Lieber solltest du deine Figur beibehalten und durch die Möglichkeiten, die Curvy Brautkleider dir bieten, Problemzonen verstecken und dich letztendlich wohler fühlen. Für jede Figur gibt es den passenden Schnitt, den richtigen Stoff und geeignete Details, die Pölsterchen verschwinden lassen, sodass einer traumhaften Hochzeit nichts mehr im Wege steht. Sollten dennoch Änderungen nötig sein vor der Hochzeit, kannst du den Service in unserer hauseignen Schneiderei in Anspruch nehmen und dein Brautkleid anpassen lassen.

Warum du dich für YES TO THE DRESS entscheiden solltest

Wir von YES TO THE DRESS wissen, dass kein Kleid mehr Aufmerksamkeit bekommt als das der Braut. Seit über zwei Jahrzehnten begleiten wir Bräute aller Art auf Ihrem Weg zu einer traumhaften Hochzeit: Dabei spielen große Größen und Figur für uns keine Rolle, denn jede Frau sollte an ihrem Hochzeitstag unbesorgt die Blicke ihrer Gäste genießen können. Unsere neuen Kleider und Kollektionen von verschiedenen Designern sind in 14 verschiedenen Größen erhältlich und sind Made-to-Measure – sie sind also passgenau nach deinen Maßen, sodass alles wie angegossen sitzt und spätere Änderungen nicht mehr notwendig sind. Wir beraten dich erstklassig zu Formen, Farben und Styles, nehmen uns gerne die Zeit, die du brauchst und reservieren dir dafür, wenn gewünscht, unseren gesamten 380m² großen Loft Store. Außerdem findest du bei uns alle nötigen Accessoires und Schuhe, die deinen Look abrunden und mit denen du deinem Plus Size Hochzeitskleid das Leben einhauchst. Lasse dich jetzt beraten und vereinbare einen kostenlosen Anprobetermin bei YES TO THE DRESS.